Australien: Die Whitsundays

  • Spektakuläre Unterwasserwelt mit Delphinen, Walen und Schildkröten
  • Ganzjährig mildes, subtropisches Klima
  • beste Segelzeit: ganzjährig, optimal von September bis Dezember
  • gleichmäßige Passatwinde zwischen 2-5 Bft.

Yachtcharter auf den Whitsunday Islands

CHARTER TYPE
CABINS
CHECK-IN DATE
CHECK-OUT DATE

Revierbeschreibung

Australien – Whitsundays, Great Barrier Reef

Die Whitsunday sind eine Gruppe von 74 tropischen Inseln in unmittelbarer Nähe zum „Great Barrier Reef“. Hier finden Sie eines der schönsten Segelreviere der Welt. Regenwälder, reissende Wasserfälle und endlos lange Sandstrände prägen das Bild an Land. Viele der Inseln sind unbewohnt und beherbergen Nationalparks. Die Unterwasserwelt in den Whitsundays ist nicht weniger faszinierend. Beobachten Sie die Wanderung der Buckelwale von Juli bis Oktober, entdecken Sie Delphine in Schwärmen, Meeresschildkröten und bunte Korallenformationen. Und besuchen Sie den 6 km langen Whitehaven Beach, der mit seinem weißen Quarzsand zu einem der drei schönsten Stränden der Welt gewählt wurde.

Wenn Sie ein Boot chartern, können Sie von der Abel Point Marina in der Nähe von Airlie Beach oder von Hamilton Island aus starten.
Die Whitsunday-Inseln haben genug Ankerplätze, um Sie auf monatelangen  Törns zu beschäftigen!

 

Hook-Insel
Hook Island ist eine zerklüftete Insel, größtenteils Nationalpark, mit atemberaubenden Aussichtspunkten und hervorragenden Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten. Die Korallenvielfalt in den Saumriffen an der Nordküste bietet hervorragende Möglichkeiten zum Schnorcheln und Tauchen. Ein Besuch des historischen Observatoriums ist ein Muss, da es bis zu neun Meter unter dem Meeresspiegel reicht, um Korallen und Meereslebewesen zu beobachten. Mehrere Höhlenunterkünfte der Aborigines finden Sie auf Hook Island, wenn Sie den Wanderwegen der Insel folgen. Für den Nachtstopp empfehlen wir Stonehaven – ein Ankerplatz in geschützten Gewässern an der nordwestlichen Küste von Hook Island.

Langford-Insel
Diese Insel ist lang und größtenteils aus Sand. Der Strand von Langford Island verschwindet größtenteils bei Flut, ist aber jederzeit bereit, Besucher zu empfangen, außer innerhalb von 2 Stunden nach Ebbe. Langford ist ein unterhaltsamer Tagesstopp für einen Strand und zum Schnorcheln am westlichen Ende. Tide-Ströme fließen entlang Langford, daher sind etwas Vorsicht und ein Buddy-System wichtig. Navigieren durch das ausgedehnte Riffe  empfielt sichi bei gutem Licht mit einem Ausguck am Bug.

Hamilton-Insel
Hamilton ist ein guter Zwischenstopp während der Charter, um Wassertanks zu füllen, Müll zu entsorgen und einzukaufen. Das Marina Village der Insel verfügt über Restaurants, Bars, Fachgeschäfte, eine Bäckerei und einen für alle Bedürfnisse gut ausgestatteten Supermarkt. Sie können einen Golfwagen mieten und die Insel erkunden oder die Gelegenheit nutzen, sich bei angenehmen Spaziergängen die Beine zu vertreten.

Wind und Wetter

Angenehmes subtropisches Klima mit durchschnittlich 23°C und idealen Segelbedingungen. Durch den Schutz des Great Barrier Reef sind die Gewässer rund um die Whitsundays in derRregel ruhig. Gleichmäßige Passatwinde mit Stärken zwischen 2-5 bft.

Die Gezeitenschwankungen sind beträchtlich und können bis zu knapp 4 Meter betragen.

Ganzjahresrevier, beste Segelzeit jedoch zwischen September und Dezember.

 

31
jan
30
31
feb
29
30
mar
29
29
apr
27
27
may
26
26
jun
24
25
jul
23
25
aug
23
28
sep
24
29
oct
26
30
nov
28
31
dec
28
weiter...
Anreise

Airlie Beach ist das Tor zu den Whitsundays. Wenn Sie von Brisbane zum Flughafen Proserpine, auch bekannt als Flughafen Whitsunday Coast, fliegen (eine Stunde und 40 Minuten). Shuttle-Busse benötigen etwa 40 Minuten zwischen dem Flughafen und Airlie Beach.

Wer genügend Zeit hat, fliegt bis Brisbane oder Cains und fährt weiter mit dem Auto bis Airline Beach. Die Distanzen sollte man aber nicht unterschätzen: von Brisbane aus sind es ca. 1000 km, ab Cains ca. 700 km.

In “Winter Season” (May – September) seas are generally slight to moderate, with trade winds E/SE to S at 15 – 20 knots. Winds generally continue throughout the night. 20 knots in the morning, through afternoon, dropping slightly later afternoon.
In “Summer Season” (October – April) seas mostly smooth to light. Winds NW to NE at 10 – 15 knots. Winds are more fluky and can come from several different directions during the day. Often drops off at night. Rain squalls are more frequent with reduced visibility and gusts.

Tidal information is based on Shute Harbour and tides in this region are greater than in most parts of Australia. You will find a current tide table on board your charter boat.
Remember: FLOOD tides rise and flow SOUTH towards Mackay
EBB tides fall and flow NORTH towards Bowen
Note: At Unsafe Passage, tides flood from South Molle Island towards Daydream Island and ebb from Daydream Island to South Molle Island. At Fitzalan Island, tides flood from Henning Island to Perseverance Island and ebb Perseverance Island to Henning Island.

We use cookies to offer you a better experience and analyze site traffic. By continuing to use our website we assume you agree with this. Information about cookies and their deactivation you can find in our Privacy Policy
Accept